Hausarztversicherungssysteme

  • Diese Versicherungsmodelle bieten eine Reduktion der monatlichen Prämien an. Voraussetzung ist, dass Sie bei gesundheitlichen Problemen immer zuerst Ihren Hausarzt aufsuchen. Auch die freie Spitalwahl ist eingeschränkt.

  • Der Hausarzt leitet Abklärung und Behandlung ein, bei Bedarf überweist er den Patienten an einen Spezialarzt oder ein Spital.
    Ausnahmen: alle Notfälle, freier Zugang zur Frauenärztin/-arzt, 1x/J. freie Kontrolle beim Augenarzt, je nach Krankenkasse.

  • In unserer Praxis bieten wir bereits eine breite Palette von Hausarzt-Versicherungsmodellen an.
    Diese können Sie unter www.doxnet.ch einsehen.
    Weitere Krankenkassen werden im Verlauf
    dazukommen.
  • Worin unterscheidet sich ein Hausarztmodell von einer HMO- Praxis?
    Bei der HMO ist der Arzt Angestellter der Krankenkasse und erhält einen festen Lohn unabhängig von den Leistungen, die er für den Patienten erbringt. Die freie Arztwahl ist aufgehoben.
    Im Hausarztmodell wählt der Patient unter den am Vertrag beteiligten Ärzten seinen Hausarzt frei, eingeschränkt ist der direkte Zugang zum Spezialarzt.

Vorteile des Hausarztmodells:
Der Hausarzt ist zwingend erste Anlaufstelle und koordiniert die Behandlung, wenn weitere Leistungserbringer nötig sind. Dadurch werden Doppelspurigkeiten vermieden und Kosten eingespart, wovon Sie als Patient in Form einer Prämienreduktion profitieren.